Therapeutische

Pflege

Start - Seite
Gesundheitsstörungen
Pflege - Hilfen
Lesebuch
Persönliches

 

Nieren - und Urogenitalsystem - Störungen

 

 

Allgemeine Hinweise


 

Infektionen und Krebs der Nieren und des Urogenitalsystems sind an anderer Stelle dieser Site berücksichtigt [2][4]. Zum Vorgehen bei der Suche nach Informationsquellen zu einem Thema und zur Beschaffung von deren Inhalten sei auf eine andere Site verwiesen [3]. Informationen zum Thema "Praktische medizinische Untersuchungen" sind ebenfalls dort zu finden.

 

Adressen


 

 

Regeneration defekter Nieren


 

Der Körper kann zerstörte Nieren - Tubuli vollständig durch neue ersetzen. Diese Selbstheilungsfähigkeit kann vielleicht therapeutisch angeregt werden durch Förderung einer hohen Sauerstoff - Sättigung des Blutes (Einatmen von frischer Luft oder Sauerstoff), durch die Zellatmung steigernde Nahrungsmittel (Zum Beispiel Wald - Heidelbeeren), durch Sorge für eine gute Durchblutung der Nieren (Aktive oder passive Bewegung) und durch eine Minimierung von die Nieren - Funktion störenden Stoffen (Medikamente, Kontrastmittel, Produkte von Entzündungsherden, Umwelt - Gifte) im Blut. Auch die Beseitigung von Gefäß - Verengungen oder - Verschlüssen kann ein Nierenversagen beheben. [5][6][7]

 

 

Vorhaut - Verengung (Phimose)


 

Bei Männern ist in den ersten 2 Jahren nach der Geburt die Vorhaut mit der Eichel verklebt. Bleibt diese Verklebung über das 5. Jahr hinaus bestehen, kann der Abfluss von Harn so behindert sein, dass sich die Vorhaut beim Harn - Abgang aufbläht. Diese Phimose genannte Störung sollte nicht durch Zurückschieben der Vorhaut gegen Widerstand zu korrigieren versucht werden, da Dies Verletzungen und Narben verursachen kann. Bringt eine konservative Therapie, zum Beispiel mit einer Cortison - Creme, keine Abhilfe, muss bis spätestens vor Eintritt der Pubertät die Verengung chirurgisch behoben werden, um Einklemmung des erigierten Penis durch die Vorhaut zu verhindern. [8]

 

 

Bibliographie


 

[Harninkontinenz - Info.] Broschüre zur Harninkontinenz aus der Reihe "Gesundheitsberichterstattung des Bundes", Heft 39, kostenlos bestellbar beim Robert Koch - Institut unter Telephon 030 - 187543400 oder per Mail unter: gbe@rki.de

Vom Bauchnabel abwärts / Das Gesundheitsbuch für den Mann. Reitz, A. Hirzel Verlag: Stuttgart 2007.

Diabetes: Harnsäure im Blut sagt Nierenschäden voraus. Veröffentlicht in: Ärztliche Praxis [Internet - Ausgabe] 19.03.2008. Adresse [Registrierung notwendig]: http://www.aerztlichepraxis.de/artikel_urologie_aktuell_harnsaeure_120594331649.htm&n=1 [Der Harnsäure - Gehalt im Serum ist unabhängig von anderen Parametern umgekehrt proportional zur glomerulären Filtrationsrate. Ein erhöhter Gehalt kann Hinweis auf eine Beeinträchtigung der Nieren - Funktion sein schon vor Auftreten einer Mikroalbuminurie.]

Bakterien gegen Nierensteine. Veröffentlicht in: Ärztliche Praxis [Internet - Ausgabe] 13.03.2008. Adresse [Registrierung notwendig]: http://www.aerztlichepraxis.de/artikel_urologie_aktuell_nierensteine_1205408670.htm&n=1 [Menschen mit Oxalat - Nierensteinen haben seltener das Oxalat - abbauende Bakterium Oxalobacter formigenes im Darm - Trakt als Gesunde.]

Lycopene inhibits disease progression in patients with benign prostate hyperplasia. Schwarz, S. / et al. In: The Journal of Nutrition 2008; 138: 49 - 53. [Unter Einnahme eines Lycopen - Präparats über 6 Monate nahm der Gehalt des Serums an Prostata - spezifischem Antigen (PSA) ab und das Prostata - Volumen blieb gleich. Unter Placebo - Einnahme blieb der PSA - Pegel gleich und nahm das Prostata - Volumen zu.]

Spontane Blasenruptur manifestiert sich unspezifisch. Veröffentlicht in: Ärztliche Praxis, Internet - Ausgabe, am 07.05.2009. Adresse [Zugang erfordert Registrierung]: http://www.aerztlichepraxis.de/artikel_urologie_inkontinenz_spontane_124162887229.htm [Eine Ruptur der Harnblase wird als spontan bezeichnet, wenn sie ohne vorheriges Trauma auftritt. Dieses Krankheitsbild ist selten, aber wegen der Gefahr einer Blut - Vergiftung (Sepsis) nach verzögerter Diagnose potentiell lebensbedrohlich. Symptome sind Schmerz und Spannungsgefühl im Unterbauch, Blut im Harn (Hämaturie), Schwierigkeiten beim Wasserlassen, räumlich begrenzte Zellgewebsentzündung (Cellulitis) im Unterbauch oder Harn - Vergiftung (Urämie). Im Ultraschall - Bild zeigt sich eine Verdickung der Blasenwand und Harn - Stau in Harnleitern und Nieren. Eine computertomographisch dokumentierte Cystographie ist zur Sicherung der Diagnose zu empfehlen. Die Therapie besteht in Antibiotika - Gaben und Drainage der Blase. Diese Infos stammen aus einer unter folgender Adresse zugänglichen Publikation: http://journal.urotoday.com/images/uij_2009/uij_april_2009/singh-40[1].pdf]

Der verkleidete Segen. Erschreckende Nah-Todeserfahrungen und ihre Verwandlung. Rommer, B. Santiago Verlag: Goch 2004. Darin Kapitel "Eins / Kurzer Rückblick und Zusammenfassung von Berichten über angenehm erlebte Nahtoderfahrungen" und Kapitel "Fünf / Typ III NPE-NTE: Höllenähnliche Bilder und Szenarien". [Hinweise auf Spontanheilungen von Nierenversagen nach Nahtod - Erfahrungen.]

[Leser - Brief] Kosek, Peter In: Spektrum der Wissenschaft Dezember 2012; (12): 14 - 15. [Der Verfasser des Leser - Briefs weist darauf hin, dass eine Tastuntersuchung der Prostata erhöhte PSA - Werte zur Folge haben kann. Eine Blut - Entnahme für diesen Test sollte daher vor einer Tastuntersuchung erfolgen. Wurde bereits ein Prostata - Krebs diagnostiziert, kann eine manuell provozierte PSA - Wert - Erhöhung zu voreiligen therapeutischen Interventionen verleiten.]

Jucken und Schmerzen / Problem trockene Scheide - Was Frauen dagegen tun können. Meuter, S. In: Nassauische Neue Presse 02.09.2014: KuS 5. [Trockenheit der Scheide kann Jucken, Brennen, Berührschmerz und Ziehen im Unterbauch verursachen. Die trockene Vaginalschleimhaut kann einreißen, was Infektionen mit Bakterien oder Pilzen begünstigt. Ein niedriger Östrogen - Spiegel, zum Beispiel in den Wechseljahren oder bei einer Chemo- oder Antihormontherapie, kann Verringerung der Scheidensekret - Produktion zur Folge haben. In diesem Fall kann mit einer örtlich angewandten Hormon - Creme therapiert werden. Weitere Ursachen einer abnormen Trockenheit können sein seelische Disharmonie, Alkohol, Nikotin und andere Drogen. Die Infektionen abwehrende Scheidenflora kann durch Intimdeos oder ins Scheideninnere gebrachte Reinigungsmittel geschädigt werden. Naturheilkundliche Behandlungsmittel sind mit Naturjoghurt oder Aroma - Ölen getränkte Tampons, die aber höchstens 1 bis 2 Wochen lang nachts in die Scheide eingeführt werden. Längere oder ohne akuten Anlass erfolgte Anwendung dieser Mittel wirkt eher schädigend. Auch scheidenfreundliche Mikroorganismen und an Omega 3 - Fettsäuren reiche Lebensmittel können helfen. Vorbeugend wirksam ist die Verwendung von Binden statt Tampons bei der Regelblutung, da Tampons auch Schleimhaut - Sekret aufsaugen. Ein psychosomatischer Grund für Scheidentrockenheit bei Geschlechtsverkehr kann ausbleibende erotische Erregung sein.]

[Therapie - Verfahren allgemein:] "Bibliographie "Therapie - Verfahren""

[Medizinische Wirkungen von Früchten:] "Früchte in Ernährung und Medizin

[Umwelt - Einflüsse auf den Gesundheitszustand:] "Umwelt und Gesundheit im Test"

 

 

Eigene Erfahrungen


 

Bei der Mutter des Verfassers, die nach einem Schlaganfall in einen Wachkoma - Zustand geraten war, wurden wegen der Vielzahl von Kontraindikationen und möglichen Neben- und Wechselwirkungen synthetischer chemischer Diuretika Ödeme mit pflanzlichen Harn - treibenden und gegen Ödeme wirkenden Mitteln sowie Krankengymnastik erfolgreich behandelt [1]. Zudem traten bei ihr anfallsweise Verkrampfungen des gesamten Körpers auf, die nach Behebung von Harn - Abfluss - Behinderungen durch Beseitigung von Katheter - Verstopfung oder Gabe der erwähnten Mittel wieder verschwanden.

 

 

Quellen und Anmerkungen


 

1. Petersilie - und Zinnkraut - Pflanzenpresssaft (Reformhaus, Apotheke). Zinnkraut - Kräutertabletten (Reformhaus). Biofax Kapseln (Apotheke). Roleca Wacholder extra stark (Apotheke). Kneipp Blasen - und Nierentee (Drogerie, Apotheke). Kneipp Arnika Salbe (Drogerie, Apotheke).
2. Siehe Kapitel "Krebs - Erkrankungen".
3. Siehe Kapitel "Informationen suchen und beschaffen" und verschiedene Kapitel zu praktischen medizinischen Untersuchungen der Site "Umwelt und Gesundheit im Test": http://www.students.uni-mainz.de/jungc000/uugit/basisinf/informat/freirech/informat.htm und http://www.students.uni-mainz.de/jungc000/uugit/index.htm
4. Siehe Kapitel "Infektionskrankheiten".
5. Haller, H.: Regenerative Therapien in der Nephrologie. In: Internist (Berlin) 2007; 48: 813 – 818.
6. Buchwald, A.: Ich hatte keine Ahnung, dass Sterben so viel Spaß machen kann. Ullstein - Verlag. Als Taschenbuch erschienen unter dem Titel: Von der Kunst, Abschied zu nehmen. Ullstein Taschenbuch: 2008.[Der Autor hatte seine Dialyse - Behandlung abgebrochen und war mit einer prognostizierten Lebenserwartung von höchstens 3 Wochen in ein Hospiz eingezogen. Dort jedoch begannen seine defekten Nieren wieder zu arbeiten.]
7. Siddiqui, S. / et al.: Recovery of renal function after 90 d on dialysis: implications for transplantation in patients with potentially reversible causes of renal failure. In: Clin. Transplant. 2008 March - April; 22 (2): 136 - 140. [Von einem Kollektiv länger als 90 Tage Dialysepflichtiger gewannen 4 Prozent innerhalb von 12 Jahren eine ohne Dialyse ausreichende Nierenfunktion zurück.]
8. Phimose: Vorhaut sanft behandeln. dapd In: Nassauische Neue Presse 04. Januar 2011: KuS 6. [Informationen von Hans - Jürgen Nentwich vom Vorstand des Berufsverbandes der Kinder- und Jungendärzte.]

 

Zuletzt aktualisiert am 10.09.2014
Impressum

Copyright © by

Christoph Jung
Limburger Str. 73
65611 Brechen

Deutschland

Telephon: 064383317

Die Mail - Adresse ist zum Schutz vor Spam als Graphik eingefügt:

Anmerkungen zur Site

Die auf dieser Site wiedergegebenen Inhalte sind nicht als medizinische oder gesundheitliche Beratung zu verstehen! Der Verfasser ist wegen fehlender Fachkompetenz hierzu nicht berechtigt! Es handelt sich lediglich um Informationen, die der Verfasser selbst von anderer Seite erhalten hat, eigene Erfahrungen und um spekulative Vorschläge zur Verbesserung der Pflege von Kranken oder Behinderten.

Hinweise auf dieser Site zu Diagnose - oder Therapie - Möglichkeiten für Pflegende sollten die Konsultation von Ärzt/inn/en und Apotheker/inne/n nicht verzögern oder gar ersetzen! Die Anwendung solcher Möglichkeiten durch Lai/inn/en kann ein erhöhtes Risiko gesundheitsschädlicher Auswirkungen mit sich bringen!

Der Verfasser übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit von in der vorliegenden Site enthaltenen Informationen. Nutzer/innen sollten diese anhand eigener Erkundigungen überprüfen.

Auf dieser Site wiedergegebene Internet - Adressen dienen nur der Bezeichnung von zur Site - Erstellung genutzten Informationsquellen, ohne dass daraus deren inhaltliche Befürwortung seitens des Verfassers abgeleitet werden kann.