Therapeutische

Pflege

Start - Seite
Gesundheitsstörungen
Pflege - Hilfen
Therapie - Verfahren
Lesebuch
Persönliches
Chronische Müdigkeit - Syndrom
 
Myalgische Encephalomyelitis (ME) = Chronic Fatigue Syndrome (CFS)

 

 

Allgemeines


 

 

 

Bibliographie


 

Die verlorenen Stimmen und "Ämtern und Kassen fehlt oft der Mut". Weber, Karin In: Der Sonntag / Kirchenzeitung für das Bistum Limburg 19.05.2013; (20): 17. [CFS verursacht bei Betroffenen, deren Zahl in Deutschland auf etwa 300000 bis 500000 geschätzt wird, Hals - und Glieder - Schmerzen, Fieber, Schüttelfrost, Denk-, Seh- und Sprechstörungen, Überempfindlichkeit der Wahrnehmungssinne, Muskel - Schwäche, Lähmungen und Erschöpfung. Geistige oder körperliche Belastung bewirkt eine Verschlimmerung. Eine Erkrankte, Hanna Seidel, hat zur Unterstützung von Leidensgenoss/inn/en die Lost Voices Stiftung initiiert: http://www.lost-voices-stiftung.org Einige Medikamente, zum Beispiel Retuximab, haben sich bei einer norwegischen Studie als therapeutisch wirksam erwiesen. Das CFS tritt weltweit und in den meisten Ethnien auf.]

Is There Toxic Waste In Your Body? Hyman, Mark Dokument: https://drhyman.com/blog/2010/05/19/is-there-toxic-waste-in-your-body-2/ [Bei M. Hyman hatte wegen eines Mangels am Enzym GSTM1, das den Körper von Quecksilber entgiftet, eine Anhäufung von Quecksilber im Körper ein CFS verursacht. Davon hat sich Hyman über andere Wege der Entgiftung selbst befreit.]

Diagnosing and treating Chronic Fatigue Syndrome (CFS). Myhill, Sarah September 2009 (27. Ausgabe). Web - Dokument: http://emerge.org.au/wp-content/uploads/2014/08/Myhill-S-2009-Diagnosing-and-treating-chronic-fatigue-syndrome-27th-edition-Sarah-Myhill-Limited-Powys.pdf

 

 

Quellen und Anmerkungen


 

1. 

 

Zuletzt aktualisiert am 28.12.2018
Impressum

Copyright © by

Christoph Jung
Limburger Str. 73
65611 Brechen

Deutschland

Telephon: 064383317

E - Mail:

Anmerkungen zur Site

Die auf dieser Site wiedergegebenen Inhalte sind nicht als medizinische oder gesundheitliche Beratung zu verstehen! Der Verfasser ist wegen fehlender Fachkompetenz hierzu nicht berechtigt! Es handelt sich lediglich um Informationen, die der Verfasser selbst von anderer Seite erhalten hat, eigene Erfahrungen und um spekulative Vorschläge zur Verbesserung der Pflege von Kranken oder Behinderten.

Hinweise auf dieser Site zu Diagnose - oder Therapie - Möglichkeiten für Pflegende sollten die Konsultation von Ärzt/inn/en und Apotheker/inne/n nicht verzögern oder gar ersetzen! Die Anwendung solcher Möglichkeiten durch Lai/inn/en kann ein erhöhtes Risiko gesundheitsschädlicher Auswirkungen mit sich bringen!

Der Verfasser übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit von in der vorliegenden Site enthaltenen Informationen. Nutzer/innen sollten diese anhand eigener Erkundigungen überprüfen.

Auf dieser Site wiedergegebene Internet - Adressen dienen nur der Bezeichnung von zur Site - Erstellung genutzten Informationsquellen, ohne dass daraus deren inhaltliche Befürwortung seitens des Verfassers abgeleitet werden kann.