Therapeutische

Pflege

Start - Seite
Gesundheitsstörungen
Pflege - Hilfen
Lesebuch
Persönliches

 

Allergien

 

 

Notfall - Therapie


 

Im akuten allergischen Notfall wird folgende Reihenfolge der Medikament - Anwendungen empfohlen [1]:

 

Antihistaminikum

Kortison

Adrenalin - Spritze in den Oberschenkel

Gegebenenfalls Asthma - Spray

 

 

 

Allgemeine Hinweise


 

Zum Vorgehen bei der Suche von Informationsquellen zu einem Thema und zur Beschaffung von deren Inhalten sei auf eine andere Site verwiesen [2]. Informationen zum Thema "Praktische medizinische Untersuchungen" sind ebenfalls dort zu finden.

 

 

Adressen zu Allergien


 

 

Bibliographie


 

Beißen und Stechen. In: test August 2007; (8): 90 - 92. [Tipps zur Vorbeugung gegen Insekten - Stiche. Siehe auch unter Schlagwort "Insekten - Abwehr" im Kapitel "Pflege - Hilfen: Stichworte I..." auf dieser Site.]

Energie sparen trotz Allergie. In: Apotheken Umschau 01. Juli 2007; (A 07): 22. [Allergene, die in Textilien nach Waschen bei niedrigen Temperaturen wirksam bleiben, können durch 3- bis 4-maliges Nachspülen mit kaltem Wasser entfernt werden.]

Allergie im Anflug. In: Apotheken Umschau 01. Juli 2007; (A 07): 55. [Insekten, Schimmelpilze und parasitäre Würmer enthalten Chitin, das möglicherweise ein Allergie - Auslöser ist besonders bei Menschen, die eine verringerte Aktivität des Chitin - abbauenden Enzyms Chitinase zeigen.]

Implantat-Allergie. In: Apotheken Umschau 15. August 2007; (B 08): 6. [Allergische Reaktionen auf künstliche Gelenke: Ekzeme, Nesselsucht, Schwellungen, Wundheilung - Störung, Implantat - Lockerung.]

Allergie-Therapie. In: Apotheken Umschau 01. Juli 2007; (A 07): 44. [Bei bis zu einem Drittel von Heuschnupfen - Patient/inn/en ist ein Scheinmedikament (Placebo) wirksam. Akupunktur ist gegen Heuschnupfen wirksamer als Nichtbehandlung.]

Kohlendioxid wirkt gegen Heuschnupfen. In: Nassauische Neue Presse 17. November 2007: KuS 12. [Nach einem Aufsatz einer Forschungsgruppe um Thomas Casale im "Journal of Allergy and Clinical Immunology": Bei Menschen mit Pollen - Allergie - Symptomen bessert das Einleiten von Kohlenstoffdioxid (CO2) in die Nasengänge die Beschwerden doppelt so häufig wie das Einleiten von Luft als Placebo. Durch Mundatmung wurde das Einatmen des Gases unterdrückt. Die Wirkung einer einmaligen CO2 - Zufuhr setzte nach mehreren Minuten ein und hielt über mehr als 24 Stunden an.]

Soja für Birkenallergiker. In: Nassauische Neue Presse 17. November 2007: KuS 12. [Birken - Pollen enthält ein dem Soja - Protein sehr ähnliches Allergen. Wer auf Erstere allergisch reagiert, sollte auch Soja - Produkte meiden einschließlich Soja - haltiger Medikamente wie Narkose - Mittel.]

Zink auftanken! In: Ärztliche Praxis. Veröffentlicht am 08.01.2008 im Internet [Registrierung erforderlich]: http://www.aerztlichepraxis.de/artikel_gz_aktuell_zink_1199783961.htm [Zink ist wirksam gegen allergische Reaktionen.]

Ein Stich kann tödlich enden. König, G. In: Nassauische Neue Presse 22. August 2008: KuS 8. [Erste Symptome eines Schocks aufgrund einer Allergie gegen Insekten - Gift nach einem Stich können sein Juckreiz an Handflächen und Fußsohlen entfernt von der Stich - Stelle, juckende Schwellungen und Rötungen der Haut, Schwitzen, Schwindel, Übelkeit, Herzrasen, Atemnot, Blutdruck - Abfall und Bewusstlosigkeit. Falls Betroffenen nicht unmittelbar mit einem Notfall - Set geholfen werden kann, ist schnelle notärztliche Hilfe erforderlich, da Lebensgefahr besteht. Das Risiko einer allergischen Reaktion nimmt mit jedem neuen Insektenstich zu. Eine vorbeugend fast immer wirksame Immuntherapie besteht aus Injektionen von Insektengift - Allergenen in mehrwöchigen Abständen über 3 bis 5 Jahre hin.]

Euromünzen können Kontaktallergie auslösen. In: Reformhaus Kurier Oktober 2008: 12. [Ein - und Zwei - Euro - Münzen sowie schwedische 1 Krone - Münzen können in Schweiß Nickel in für Allergiker bedeutsamen Mengen lösen. Siehe auch: http:/www.hautstadt.de]

Allergien kausal behandeln. Kapp., A. / Wedi, B. Verlag Urban und Vogel: München 2007.

Heiße Wäsche gegen Hausstaubmilben. [Meldung der Agentur ddp.] In: Nassauische Neue Presse 25. September 2009: KuS 8. [Anti - Milben - Bezüge für Bettzeug und Matratzen bestehen aus sehr dichtem, für Milben kaum durchdringbarem Stoff. Die Wirksamkeit solcher Produkte ist allerdings sehr unterschiedlich. Zudem sammeln sich die Tiere allmählich auch auf der Oberfläche dieser Textilien an und müssen durch regelmäßiges Waschen bei 60 ° C entfernt werden. Daher sollten die Bezüge für diese Waschtemperatur geeignet sein. Wer in ihnen wegen der Wärme - haltenden Wirkung leicht schwitzt, kann die Milben - Belastung normaler Bettwäsche durch häufigeres Waschen bei 60 ° C niedrig halten. Auch an die regelmäßige Wäsche von Kuscheltieren sollte gedacht werden. Die Population der Tiere kann weiterhin durch Lüften und Trockenhalten von Innenräumen und Behandlung von Teppichen und Möbeln mit Anti - Milben - Mitteln verringert werden.]

Dioden in der Nase. Elger, K. / Schröder, C. In: Der Spiegel 07.04.2012; (15): 42. [Übersicht zu Allergie - Therapien mit und ohne durch wissenschaftliche Studien belegter Wirksamkeit.]

[Leserbrief.] Buchholz, H. In: Der Spiegel 23.04.2012; (17): 10. Bezugsveröffentlichung: Dioden in der Nase. Elger, K. / Schröder, C. In: Der Spiegel 07.04.2012; (15): 42. [Der Leserbrief - Verfasser berichtet, dass bei ihm nach täglicher Einnahme eines Blütenpollen - Präparates ein jahrelang bestehender Heuschnupfen verschwunden ist. Diese Besserung halte seit mehr als 20 Jahren an.]

[Leserbrief.] Opdenhoff, J. - H. In: Der Spiegel 23.04.2012; (17): 10. Bezugsveröffentlichung: Dioden in der Nase. Elger, K. / Schröder, C. In: Der Spiegel 07.04.2012; (15): 42. [Der Leserbrief - Verfasser berichtet, dass bei ihm nach Praktizieren der Buteyko - Atemmethode ein jahrelang bestehender sehr starker Heuschnupfen verschwunden ist. Diese Methode basiere auf der Annahme, dass Menschen mit Asthma oder Allergie hyperventilieren.]

Topfit. Klein, M. In: ÖkoTest Oktober 2012; (10): 128 - 138. [Viele Edelstahl - Kochtöpfe bestehen aus Nickel (Ni) - haltigen Legierungen, die beim Kochen von Lebensmitteln, vor Allem von sauren, Ni an das Kochgut abgeben. Solche Töpfe sollten von auf Ni allergisch Reagierenden gemieden werden.]

[Leser - Brief.] Züst, Walter In: Spektrum der Wissenschaft Mai 2013; (5): 6. [Der Verfasser der Zuschrift berichtet, dass er seine sich mit der Zeit allmählich verschlimmernde Pollen - Allergie auf psychosomatischem Weg behandeln konnte. Dazu stellte er sich per Autosuggestion vor, Pollen seien harmlos und die eingeatmete Luft sei rein und frisch. Nach längerer derartiger Selbsttherapie stellte sich der Erfolg in Form einer jahrelang anhaltenden starken Besserung ein.]

Wertvolle Aversion. Schedlowski, M. In: Forschung / Das Magazin der Deutschen Forschungsgemeinschaft 2014; (1): 24 - 27. [Medizingeschichtlich überliefert ist der Fall einer gegen Rosen allergischen Frau, die auch beim Anblick einer künstlichen Rose einen Asthma - Anfall erlitt [MacKenzie, J. In: American Journal of Medical Science 1886]. Bei aktuellen Experimenten mit Menschen kann eine während kombinierter Gabe eines farblich und geschmacklich auffälligen Lebensmittels und eines das Immunsystem hemmenden Wirkstoffs erlernte psychophysische Reaktion bewirken, dass bei späterer Gabe des Lebensmittels zusammen mit einem Placebo der Körper reagiert wie bei Gabe des wirksamen Stoffes.]

[Therapie - Verfahren allgemein:] Siehe Kapitel "Bibliographie "Therapie - Verfahren"".

[Medizinisch nutzbare Wirkungen von Früchten:] Siehe Site "Früchte in Ernährung und Medizin": http://www.students.uni-mainz.de/jungc000/fruechte/index.htm

[Umwelt - Einflüsse auf den Gesundheitszustand:] Siehe Site "Umwelt und Gesundheit im Test": http://www.students.uni-mainz.de/jungc000/uugit/index.htm

 

 

Quellen und Anmerkungen


 

1. N. N.: Umgang mit dem Notfallset. In: Öko-Test Juni 2007; (6): 58.
2. Siehe Kapitel "Informationen suchen und beschaffen" und verschiedene Kapitel zu praktischen medizinischen Untersuchungen der Site "Umwelt und Gesundheit im Test".

 

Zuletzt aktualisiert am 16.04.2014
Impressum

Copyright © by

Christoph Jung
Limburger Str. 73
65611 Brechen

Deutschland

Telephon: 064383317

Die Mail - Adresse ist zum Schutz vor Spam als Graphik eingefügt:

Anmerkungen zur Site

Die auf dieser Site wiedergegebenen Inhalte sind nicht als medizinische oder gesundheitliche Beratung zu verstehen! Der Verfasser ist wegen fehlender Fachkompetenz hierzu nicht berechtigt! Es handelt sich lediglich um Informationen, die der Verfasser selbst von anderer Seite erhalten hat, eigene Erfahrungen und um spekulative Vorschläge zur Verbesserung der Pflege von Kranken oder Behinderten.

Hinweise auf dieser Site zu Diagnose - oder Therapie - Möglichkeiten für Pflegende sollten die Konsultation von Ärzt/inn/en und Apotheker/inne/n nicht verzögern oder gar ersetzen! Die Anwendung solcher Möglichkeiten durch Lai/inn/en kann ein erhöhtes Risiko gesundheitsschädlicher Auswirkungen mit sich bringen!

Der Verfasser übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit von in der vorliegenden Site enthaltenen Informationen. Nutzer/innen sollten diese anhand eigener Erkundigungen überprüfen.

Auf dieser Site wiedergegebene Internet - Adressen dienen nur der Bezeichnung von zur Site - Erstellung genutzten Informationsquellen, ohne dass daraus deren inhaltliche Befürwortung seitens des Verfassers abgeleitet werden kann.