Umwelt und Gesundheit

im Test

Start - Seite
Inhaltsverzeichnis

 

Beurteilung der Stoff - Gehalte des Körpers

 

 

Interpretation von Stoff - Gehalten der Körper - Bestandteile


 

Die Zusammenhänge zwischen der Aufnahme einer Substanz in den Körper oder ihrer Synthese darin, ihrer Speicherung in Körper - Organen und ihrer Ausscheidung können so komplex sein, dass ohne simultane Analysen unterschiedlicher Körper - Bestandteile und ohne nach zeitlichen Verläufen differenzierende Untersuchungen die Gefahr von Fehlinterpretationen besteht [3]. Eine Beurteilung von Stoff - Konzentrationen in Körper - Bestandteilen sollte zudem immer im Kontext mit den Ergebnissen sonstiger medizinischer Untersuchungen erfolgen.

So kann die erhöhte Ausscheidung eines Stoffes entweder durch eine erhöhte Aufnahme bedingt sein oder durch einen zum Beispiel Hunger - bedingten Abbau von Geweben mit Ablagerungen dieses Stoffes. Auch anomale biochemische Situationen können die Ausscheidung von Stoffen beeinflussen. Ist zum Beispiel bei Gewebe - Schädigungen die Substanz Interleukin 6 (IL-6) erhöht, kann Dies mit einer abnorm hohen Ausscheidung von Zink (Zn) mit dem Harn einhergehen [2]. Die erhöhte Zn - Ausscheidung kann dann statt Zeichen einer erhöhten Zn - Zufuhr Hinweis auf einen drohenden oder bereits vorliegenden Zn - Mangel infolge Entleerung der Zn - Speicher im Körper sein.

Werden andererseits durch eine giftig wirkende übehöhte Zufuhr einer Substanz die Ausscheidungsfunktionen des Körpers gehemmt, kann diese Substanz in Ausscheidungsprodukten in verringerter Konzentration auftreten.

Innerhalb eines menschlichen Körpers können Mangel an einem Stoff in bestimmten Organen und Überschuss desselben Stoffes in anderen Organen nebeneinander auftreten. Bei der Wilson - Krankheit zum Beispiel bilden sich abnorme Ansammlungen von Kupfer (Cu) in der Leber und im Zentralnervensystem bei gleichzeitiger Verarmung des Blutes an Cu.

Zur Beurteilung von im Körper gefundenen Stoff - Konzentrationen können die bei einer Gruppe als gesund geltender Menschen ermittelten Stoff - Gehalte als Vergleichswerte, Referenz - Werte oder Normalwerte genannt, dienen. Doch auch hier ist Vorsicht geboten: Denkbar ist, dass in Körper - Bestandteilen gefundene Inhaltsstoff - Konzentrationen wegen scheinbarer Gesundheit der Versuchspersonen zu Normalwerten erklärt werden, obwohl diese Konzentrationen zwar bereits abnorm sind, aber erst nach einiger Zeit zu erkennbaren Gesundheitsstörungen führen. Zusammenstellungen von Daten zu Stoff - Gehalten in menschlichen Körpern sind zu finden an anderen Stellen der vorliegenden Site [1] und in anderen Veröffentlichungen [3].

 

 

Quellen und Anmerkungen


 

1. Siehe Abschnitt "Stoff - Gehalte im menschlichen Körper" im "Inhaltsverzeichnis".
2. Seiler, W. / und Andere: Zinkmangel, ein oft verkanntes Problem im Alter. In: Ernährungsumschau 2002; 49 (7). Kurze Inhaltsangabe in folgender Veröffentlichung: Zinkmangel im Alter: Ursache und Folge von Malnutrition. In: Do - X - Medical September 2006; (4 + 5): 13. Veröffentlicht im Internet unter folgender Adresse: http://www.doxmart.ch/downloads/doxmedical_060405.pdf
3. Keil, Deborah E. / und Andere: Testing for Toxic Elements: A Focus on Arsenic, Cadmium, Lead, and Mercury? In: Laboratory Medicine 1 December 2011; Volume 42 (Issue 12): Pages 735 742. Veröffentlicht mit datum 01.12.2011 im Internet: https://academic.oup.com/labmed/article/42/12/735/2504927
:
:

 

 

Zuletzt aktualisiert am 19.11.2018
Impressum

Copyright © by

Christoph Jung
Limburger Str. 73
65611 Brechen

Deutschland

Telephon: 064383317

E - Mail:

Anmerkungen zur Site

Eigene Aktivitäten zur Untersuchung der Umwelt und der Gesundheit sollten die Information zuständiger Behörden über wahrgenommene Umweltprobleme beziehungsweise die schnellstmögliche Inanspruchnahme ärztlicher Hilfe bei Gesundheitsproblemen nicht verzögern!

Die Realisierung von auf dieser Site dargestellten Experimenten und Untersuchungen kann Gesundheitsgefährdungen für die daran Beteiligten mit sich bringen. Diese sollten sich daher von Fachkundigen zur technischen Durchführung und zu Risiken beraten lassen. Kinder und Jugendliche werden dringend gebeten, praktische Unternehmungen auf Anregungen in dieser Site hin in eigenem Interesse nur zusammen mit fachkundigen Erwachsenen zu tätigen!

Der Verfasser übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit von in der vorliegenden Site enthaltenen Informationen. Nutzer/innen sollten diese anhand eigener Erkundigungen überprüfen.

Auf dieser Site angegebene Internet - Adressen dienen nur der Bezeichnung von zur Site - Erstellung genutzten Informationsquellen, ohne dass daraus deren inhaltliche Befürwortung seitens des Verfassers abgeleitet werden kann.