Umwelt und Gesundheit

im Test

Start - Seite
Inhaltsverzeichnis

 

Geographische Muster bei Rücken - Beschwerden 1

 

 

Geographische Verbreitung von Rücken - Beschwerden


 

Nach Mitteilung der "Techniker Krankenkasse (TKK)" zeigen in Deutschland die Raten der Krankschreibungstage wegen Rücken - Beschwerden für das Jahr 2008 eine deutliche geographische Ungleichverteilung, siehe unten. Wenn auch dieser Begriff ein subjektives Beschwerde - Empfinden wiederspiegelt, das unterschiedliche Ursachen haben kann, deutet das räumliche Verbreitungsmuster der Häufigkeiten doch auch auf einen Zusammenhang mit den Arten der in den Bundesländern vertretenen Großlandschaften hin. Um einen möglichen solchen Einfluss geoökologischer Verhältnisse aufzudecken müsste der anderer Faktoren wie Repräsentativität der erhobenen Daten, Lebensalter, Beruf, körperliche Belastung und Bewegung, Ernährungsgewohnheiten, Body Mass Index, Tabak - und Alkohol - Konsum sowie volksgruppenspezifische genetische Muster berücksichtigt werden.

Der Einfluss lokaler und regionaler, über Nahrungsmittel vermittelter Faktoren auf den Körper - Zustand hat in Mitteleuropa mit Zunahme des überregionalen Austausches kommerziell erzeugter Nahrungsmittel wohl abgenommen. Dennoch ist auffällig, dass im von den Kaltzeiten besonders stark geprägten norddeutschen Tiefland die höchsten Beschwerde - Raten am weitesten verbreitet sind. Die naturgeschichtliche Entwicklung der Landschaften, das Klima und der geologische Untergrund haben dort in früheren Jahrhunderten Erkrkankungen durch eine Unausgewogenheit (Imbalance oder eingedeutscht Imbalanz) der dem Körper zugeführten chemischen Elemente verursacht. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts könnte vor Allem das Trinkwassser als noch regional beeinflusstes Lebensmittel bezüglich geographischer Ungleichverteilungen von Gesundheitsstörungen eine Rolle spielen.

Arbeitsfehltage aufgrund von Rücken - Beschwerden in den deutschen Bundesländern im Jahr 2008 [1][2][3]

Geographische Verbreitung von Rücken - Beschwerden in Deutschland

Farbschlüssel in obiger Graphik Kurzname in obiger Graphik Bundesland oder Stadtstaat Fehlrate
130 - 139 M. - V. Mecklenburg - Vorpommern 137
130 - 139 Bl. Berlin 136
130 - 139 Sl. Saarland 133
120 - 129 Ns. Niedersachsen 124
120 - 129 Hb. Hamburg 121
120 - 129 R. - P. Rheinland - Pfalz 121
120 - 129 S. - A. Sachsen - Anhalt 121
120 - 129 S. - H. Schleswig - Holstein 121
110 - 119 N. - W. Nordrhein - Westfalen 116
110 - 119 He. Hessen 114
110 - 119 Th. Thüringen 114
100 - 109 Br. Bremen 104
90 - 99 Sa. Sachsen 90
80 - 89 By. Bayern 87
80 - 89 B. - W. Baden - Württemberg 83

 

 



 

 

 

Quellen und Anmerkungen


 

1. Norddeutsche haben häufiger Rückenprobleme. In: Ärztliche Praxis [Internet - Ausgabe]. Veröffentlicht am 11.03.2009 unter folgender Adresse (Zugang erfordert Registrierung): http://www.aerztlichepraxis.de/artikel_orthopaedie_wirbelsaeule-ruecken_rueckenschmerzen_123677775518.htm
2. Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse 2009.
3. Kartengrundlage: Karte der Grenzen der deutschen Bundesländer. Veröffentlicht im Internet unter der Adresse: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Karte_Deutschland.png

 

Zuletzt aktualisiert am 16.02.2010
Impressum

Copyright © by

Christoph Jung
Limburger Str. 73
65611 Brechen

Deutschland

Telephon: 064383317

Die Mail - Adresse ist zum Schutz vor Spam als Graphik eingefügt:

Der Verfasser bittet, die dadurch bedingte Unbequemlichkeit zu entschuldigen.

Anmerkungen zur Site

Eigene Aktivitäten zur Untersuchung der Umwelt und der Gesundheit sollten die Information zuständiger Behörden über wahrgenommene Umweltprobleme beziehungsweise die schnellstmögliche Inanspruchnahme ärztlicher Hilfe bei Gesundheitsproblemen nicht verzögern!

Die Realisierung von auf dieser Site dargestellten Experimenten und Untersuchungen kann Gesundheitsgefährdungen für die daran Beteiligten mit sich bringen. Diese sollten sich daher von Fachkundigen zur technischen Durchführung und zu Risiken beraten lassen. Kinder und Jugendliche werden dringend gebeten, praktische Unternehmungen auf Anregungen in dieser Site hin in eigenem Interesse nur zusammen mit fachkundigen Erwachsenen zu tätigen!

Der Verfasser übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit von in der vorliegenden Site enthaltenen Informationen. Nutzer/innen sollten diese anhand eigener Erkundigungen überprüfen.

Auf dieser Site wiedergegebene Internet - Siten dienen nur der Bezeichnung von zur Site - Erstellung genutzten Informationsquellen, ohne dass daraus deren inhaltliche Befürwortung seitens des Verfassers abgeleitet werden kann.