Therapeutische

Pflege

Start - Seite
Gesundheitsstörungen
Pflege - Hilfen
Therapie - Verfahren
Lesebuch
Persönliches

 

Augen - und Sehfähigkeit - Störungen

 

 

Allgemeine Hinweise


 

Zum Vorgehen bei der Suche von Informationsquellen zu einem Thema und zur Beschaffung von deren Inhalten sei auf eine andere Site verwiesen [1]. Informationen zum Thema "Praktische medizinische Untersuchungen" sind ebenfalls dort zu finden.

 

Adressen

 

Bibliographie


 

Blinde kann nach Herzinfarkt wieder sehen. In: Spiegel online 20. Januar 2006. Veröffentlicht im Internet: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,396333,00.html [Nach 25 Jahren fast vollständiger Blindheit wegen Grünem Star war eine Frau nach Erwachen aus einer Herzinfarkt - bedingten Bewusstlosigkeit wieder sehfähig.]

Bericht über das Mesmer-Symposium 18. Nov. 2006 ― Schloß Rothmühle. N. N. Veröffentlicht im Internet: http://parapsychologie.ac.at/Mesmer-Symposium/zusammfa.htm [Der Arzt Franz Anton Mesmer konnte im 18. Jahrhundert mit seiner Magnet - Therapie bei einer von der etablierten Ärzteschaft als therapieresistent blind eingestuften Frau die Wiederkehr von Sehwahrnehmungen erreichen.]

[Augenstörungen und Untersuchungsmethoden bei Kindern:] http://www.kinderaugenheilkunde.de

Essen gegen den grauen Star. In: Nassauische Neue Presse 22.01.2008: KuS 6. [Nach einem Aufsatz in Archives of Ophthalmology: Ein erhöhter Konsum von Vitamin E sowie von in Blattgemüsen und -salaten vorkommendem Lutein und Zeaxanthin ist statistisch mit einer Verringerung des Risikos verknüpft, an Grauem Star (Katarakt) zu erkranken. Anmerkung des Bearbeiters: Vitamin E - Konsum ist jedoch statistisch mit einer erhöhten Anfälligkeit für Krebs - Erkrankungen verknüpft.]

Verblüffende Wirkung. Neumann, C. In: Der Spiegel 29.09.2008; (40): 140 - 141. [Bei Behandlungen mehrerer an feuchter Makula - Degeneration Erkrankter mit aus demselben Behälter entnommenen Einzeldosen des Medikaments Avastin, einem relativ billigen Therapeutikum zweiter Wahl, traten bei den Therapierten Augeninfektionen auf, die zu erheblichen Augenschäden führten. Das in anwendungsgerechten Einzeldosen speziell für diese Erkrankung vertriebene Medikament Lucentis ist sehr viel teurer und erfordert eine Zeit - aufwändige Prüfung der Kosten - Übernahme durch Krankenkassen.]

Gottes Spuren / Die Wunder der katholischen Kirche. Englisch, A. Wilhelm Goldmann Verlag: München 2008. Darin Kapitel "6 Wirken Päpste Wunder?". [Schilderungen von mit etablierter Schulmedizin nicht erklärbaren Heilungen von Blindheit.]

Entspannt sehen. Meise, S. In: Schrot und Korn Januar 2009: 36 - 39. [Allgemeine aktive Bewegungen des Körpers, besonders aber der Gesichtsmuskeln (Zum Beispiel beim Gähnen) fördern die Feuchthaltung der Augenoberfläche. Training der Augenmuskeln ("Sehschule" nach Bates) durch Wechsel von An- und Entspannung, mehrminütiges Bedecken der Augen mit warmen Handinnenflächen (Palmieren), Schweifenlassen des Blickes in der Umgebung, Betrachtung einer intensiv gefärbten Fläche gefolgt von Betrachtung einer grauen Fläche bis zum Abklingen des komplementärfarbenen Nachbildes, Sonnenbad mit geschlossenen Augen und Benetzen der geschlossenen Lider mit Wasser (Morgens von lauwarm zu kalt hin abgestuft, abends umgekehrt), Tragen einer zu verstärktem Umherblicken zwingenden Lochblende - Brille ("Rasterbrille"), Vitamin - reiche Ernährung und Stress - Abbau können Fehlsichtigkeit verringern.]

"Augenmuskeln kann man trainieren!" [Interview mit I. Strempel, Augenklinik der Uni Marburg.] In: Schrot und Korn Januar 2009: 40. [Durch aktiv erzeugte bildliche Vorstellungen vom Zustand innerhalb eines Auges (Visualisierung) verbunden mit autogenem Training kann ein/e Patient/in mit Glaukom (Grünem Star) zur Senkung des Augeninnendrucks beitragen. Visualisierung des Eindringens von Wärme und Licht ins Auge kann dessen Durchblutung verbessern. Augenmuskeln sind wie andere quer gestreifte Muskeln trainierbar. Daueranspannung der Augenmuskeln bei Bildschirmarbeit kann Stresskurzsichtigkeit verursachen.]

Autogenes Training und andere Entspannungsmethoden in der Augenheilkunde dargestellt am Beispiel des Glaukoms. Strempel, I. Kaden Verlag: 2007 (Mit CD).

Rasterbrille / Das Übungsbuch zum Augentraining mit der Rasterbrille. Hätscher - Rosenbauer, W. IST / Institut für Sehtraining: 2003 (Mit Rasterbrille).

Augenschule / Das Übungsbuch für gesunde Augen und klares Sehen. Hätscher - Rosenbauer, W. IST / Institut für Sehtraining: 2003.

B-Vitamine schützen vor Makuladegeneration. In: Ärztliche Praxis, Internet - Ausgabe vom 25.02.2009. [Gegenüber einem Placebo bewirkte tägliche Einnahme von 2,5 mg Folsäure, 50 mg Vitamin B 6 und 1 mg Vitamin B 12 pro Tag bei über 40 Jahre alten Frauen mit einer kardiovaskulären Erkrankung oder mindestens 3 Risiko - Faktoren eine Verringerung der Erkrankungen an altersbedingter Makula - Degeneration um 34 Prozent. Der Effekt zeigte sich nach 2 Jahren und hielt bis zum Ende der Studie nach mehr als 7 Jahren an. Nach einer Veröffentlichung von Christen, W. / et al. in: Archives of Internal Medicine 2009; 169: 335 - 341. Veröffentlicht im Internet: http://archinte.ama-assn.org/cgi/content/full/169/4/335 ]

Retinopathie bei Frühgeborenen sicher prognostizieren. In: Ärztliche Praxis, Internet - Ausgabe. Veröffentlicht am 15.04.2009 unter der Adresse [Zugang erfordert Registrierung]: http://www.aerztlichepraxis.de/artikel_paediatrie_aktuell_retinopathia_123973093312.htm [Als Alternative zu bisher notwendigen wiederholten Augen - Untersuchungen auf Retinopathia Praematurorum (ROP) bei Frühgeborenen, deren unreife Netzhaut besonders anfällig für diese Erkrankung ist, hat das Team um Ann Hellström, Sahlgrenska - Institut, Schweden, vorgeschlagen, die wöchentliche Gewichtszunahme der Babies als Risiko - Indikator zu ermitteln. Diese korreliert statistisch stark mit dem Gehalt von Serum an Insulin - like Growth Factor (IGF - 1), dem Link zwischen Frühgeburtlichkeit und ROP. Mit dieser "Weight IGF - 1 Neonatal ROP (WINROP)" genannten Methode wurden unter 350 Frühgeborenen alle Risiko - Kinder herausgefunden, Monate vor der Erkennbarkeit mittels bisheriger Augen - Untersuchungen. Link zur Original - Veröffentlichung in: Pediatrics 2009; 123: 638 - 645: http://pediatrics.aappublications.org/cgi/content/full/123/4/e638]

Der verkleidete Segen. Erschreckende Nah-Todeserfahrungen und ihre Verwandlung. Rommer, B Santiago Verlag: Goch 2004: Kapitel "Eins / Kurzer Rückblick und Zusammenfassung von Berichten über angenehm erlebte Nahtoderfahrungen". [Hinweis auf Spontanheilung einer Blindheit nach einer Nahtod - Erfahrung.]

Augen im Auge behalten. In: Alverde Mai 2010: 37. [Der Gynäkologe Harald Sommer weist darauf hin, dass sich die Brechkraft einer Augenlinse während einer Schwangerschaft durch Wasser - Einlagerung verändern und das Tragen einer Brille oder die Anpassung einer neuen Brille erforderlich werden kann. Wegen Veränderung des Tränenfilms kann auch der Wechsel von Kontaktlinsen zu einer Brille notwendig werden. Bei schwangeren Diabetikerinnen sollte auch die Netzhaut des Auges überwacht werden.]

Altersblindheit vermeiden. Deutsche Seniorenliga (Herausgeberin). 2009. Kostenlos erhältlich über Telephon 0228 - 367930 oder folgende Adresse: http://www.altersblindheit-vermeiden.de/info.php

Die Fledermausmädchen. Dworschak, M. In: Der Spiegel 11.06.2011; (24): 110 - 114. [Bericht über blind geborene Kinder, die bereits im Alter von wenigen Jahren mittels der Echos von ihnen erzeugter Schall - Wellen Objekte in ihrer Umwelt nach Lage und Art erkennen können.]

"Nur ein Geistheiler konnte mir helfen!" Haupt, G. In: Nassauische Neue Presse 21.01.2013: 5. [Bericht über eine Patientin mit chronisch erhöhtem Augeninnendruck und dadurch bedingt geminderter Sehkraft, bei der sich nach einer Geistheilung - Therapie der Augeninnendruck innerhalb von Minuten verringerte und die Sehkraft in den darauffolgenden Tagen sich wieder normalisierte, eine mindestens 3 Monate anhaltende Besserung.]

Das innere Auge. Sacks, O. Rowohlt - Verlag: Reinbek 2011. Darin: "Kapitel fünf / Stereo Sue" [Erörterung des Fehlens der Fähigkeit zur Wahrnehmung räumlicher Tiefe im Sehfeld (Stereoblindheit). Fallgeschichte einer Frau, die wegen ohne Behandlung in der frühen Kindheit gebliebenem Schielen optische Eindrücke Jahrzehnte lang nur zweidimensional erfassen konnte und der es dann gelang, durch intensives Sehtraining zu räumlichem Sehen imstande zu werden. Diese Patientin hat ihre Erfahrungen in einem Buch veröffentlicht: Sue Barry: Fixing My Gaze / A Scientist´s Journey into Seeing in Three Dimensions.]

Das innere Auge. Sacks, O. Rowohlt - Verlag: Reinbek 2011. Darin: "Kapitel sechs / Augenträgheit: Ein Tagebuch" [Der Autor, der Neurologe Oliver Sacks, berichtet, dass nach dem durch Augen - Krebs verursachten Verlust seiner Fähigkeit zum räumlichen Sehen (Verlust der Stereopsis) er Diese unter Cannabis - Einfluss vorübergehend wiedererlangte. Von Anderen erfuhr er, dass bei Diesen dagegen die vorhandene Stereopsis unter Cannabis - Einfluss vorübergehend verloren ging.]

Eine Anthropologin auf dem Mars. Sacks, O. Rowohlt Verlag: Reinbek [Mehrere Auflagen]. Darin Kapitel "Der farbenblinde Maler". [Bericht über einen als Künstler Tätigen, der durch den Verlust seiner Fähigkeit zur Farbwahrnehmung, also durch seine erworbene Achromatopsie, lange Zeit psychisch stark traumatisiert war, dann aber, auch wegen einer starken Zunahme seiner Sehschärfe, sich so sehr an seine Sehbeschränkung gewöhnt hatte, dass er ein Angebot zu einer experimentellen Therapie seiner Störung ausschlug.]

Eine Anthropologin auf dem Mars. Sacks, O. Rowohlt Verlag: Reinbek [Mehrere Auflagen]. Darin Kapitel "Sehen oder nicht sehen". [Bericht über die Schwierigkeiten von lange Zeit blind gewesenen Menschen, mit zurückgewonnener Sehfähigkeit zurechtzukommen.]

Das innere Auge. Sacks, O. Rowohlt Verlag: Reinbek. Darin "Kapitel Sieben / Das innere Auge". [Bericht über unterschiedliche Arten, wie Menschen mit dem Verlust ihrer Sehfähigkeit zurechtkommen. Während Manchen die Fähigkeit zur bildlichen Vorstellung von Objekten abhanden kommt, behalten Andere diese Fähigkeit und ihnen gelingt die Erzeugung von Bild - Phantasien aufgrund von Informationen aus anderen Wahrnehmungsebenen. Einige Menschen sind imstande, Informationen über materielle Objekte so realitätsnah in Bild - Vorstellungen umzusetzen, dass sie erfolgreich komplexe manuelle Manipulationen an diesen Objekten vornehmen können.]

Kurzsichtigkeit / Stimmt es, dass Aufenthalt im Freien vor Kurzsichtigkeit schützt? In: ÖkoTest Juni 2014; (6): 161. [Auskunft des Mediziners Georg Eckert, Berufsverband der Augenärzte Deutschlands: Häufiges Scharfstellen der Augen auf nahe gelegene Objekte provoziert das Wachsen des Augapfels. Dadurch kann, bei gleichbleibender Brechkraft von Hornhaut und Linse, Kurzsichtigkeit entstehen.]

"Ich möchte den Menschen dienen" / Interview mit Prof. Mirzakarim Norbekov. Epp - Wöhrl, B. In: Augenblick / Zeitschrift für gesundes Sehen 17. Ausgabe 2015; (1): 4 - 5. [Aufgrund der Seltenheit der Makula - Degeneration in den östlichsten Ländern Europas hält Prof. Norbekov die Verbreitung dieser Störung für durch den Lebensstil mit beeinflusst. Nach seiner Hypothese begünstigt eine zu geringe Einwirkung von Sonnenlicht die Netzhaut - Degeneration und hat ein zu langes Verbringen der Lebenszeit in aufrechter Position eine Mangeldurchblutung des Auges zur Folge. Gegen Kurzsichtigkeit empfiehlt er häufige Aufenthalte im Freien und dort häufigen Wechsel der Augen - Scharfstellung zwischen nah und fern. Termine für nach Norbekov durchgeführtes Sehtraining sind unter http://www.norbekov.eu zu finden.]

Kein unabwendbares Schicksal / Naturheilkunde und Akupunktur bei Makuladegeneration. Nieswandt, Andreas In: Augenblick / Zeitschrift für gesundes Sehen 17. Ausgabe 2015; (1): 6 - 8. [Vor mehr als 10 Jahren konnte Gerhard Litscher, Universität Graz, nachweisen, dass mittels Akupunktur im Bereich der Stirn und der Schläfen der Blut - Fluss durch die Zentralarterie des Sehnervs, welche die Netzhaut versorgt, gesteigert werden kann, siehe hierzu auch einen Artikel von Küstermann in der Zeitschrift "Naturarzt" 2004, Heft 10. Nach Erfahrung von A. Nieswandt kann mit Akupunktur alleine aber höchstens eine Stabilisierung oder Verbesserung der Sehkraft erreicht werden, wobei jedoch die abnormen Ablagerungen (Drusen) in der Netzhaut bestehen bleiben. Bei einigen seiner Patient/inn/en, die sich zusätzlich zur Behandlung in seiner Praxis vegan ernährten, wurde jedoch augenärztlich ein Abbau von Drusen bestätigt, was niemals bei Fleisch oder Fisch oder auch nur vegetarisch Essenden vorkam. Die wenigen von Drusen befreiten Veganer/innen hatten reichlich frische Gemüse - Säfte konsumiert. Siehe auch: Andreas Nieswandt: Makuladegeneration / Diabetische Retinopathie. Vivita Verlag: 2010. Siehe auch: Augenheilkost. Gratis - Ebook unter http://www.praxis-nieswandt.de.]

Augenblick / Zeitschrift für gesundes Sehen. 2015 testweise Einzelhefte im Zeitschriften - Handel. Alternativ Bezug vom Herausgeber: Verein für gesundes Sehen e. V.: http://www.verein-gesundes-sehen.de

Evaluation of essential and toxic metals by ultrasound-assisted acid leaching from scalp hair samples of children. Kazi, T. G. / und Andere In: Clinica Chimica Acta 2006 July 15; 369 (1): 52 - 60. [Bei Jungen im Alter von 5 bis 15 Jahren wurden bei Vorliegen von Nachtblindheit höhere Gehalte an Arsen, Cadmium und Blei und geringere an Zink und Kupfer im Kopf - Haar gefunden als bei gesunden Vergleichspersonen.]

Licht und Schatten. Donner, S. / Scheible, W. In: Bild der Wissenschaft 2015; (11): 12 - 15. [Bericht über einen an Retinitis pigmentosa erkrankten Menschen, der mittels eines optoelektronischen, unter die Netzhaut implantierten Chips eine begrenzte optische Wahrnehmungsfähigkeit zurück erlangte.]

Es werde Licht! Donner, S. In: Bild der Wissenschaft 2015; (11): 16 - 20. [Beschreibung verschiedener optoelektronischer Hilfsmittel, die, in das Auge implantiert, näherungsweise eine verloren gegangene Netzhaut - Funktion simulieren. Unter Umgehung des Auges wurde auch eine Einspeisung von Videokamera - Signalen direkt in die Sehrinde des Gehirns erfolgreich erprobt. Weitere Forschungsansätze arbeiten mit der Stimulation des Sehnervs oder der Sehinformationen verarbeitenden Region im Zwischenhirn, des Corpus Geniculatum Laterale. An der Umsetzung von Impulsen des Sehnervs in eine Bild - Wahrnehmung sind mehrere Regionen im Gehirn beteiligt, die miteinander kommunizieren. Diese wechselseitige Funktionsabstimmung lässt mit der Abnahme von Sehnerv - Impulsen nach, was die Sehkraft zusätzlich verringert. Bei an Grünem Star Erkrankten konnte durch Wechselstromimpulse, mittels Haut - Elektroden in der Augenumgebung in den Körper geschickt, die Sehkraft auch über längere Zeit nach der Therapie hinweg gebessert werden.]

Mein Augen-Buch: Meir Schneiders Übungsprogramm für besseres Sehen / Entwickelt von dem Augentherapeuten, der sich selbst von seiner Blindheit heilte. Schneider, Meir Verlag VAK: 1. März 2015 (3. Auflage).

Wie das Gehirn heilt. Doidge, N. Campus Verlag: Frankfurt am Main 2015. Darin "Kapitel 6 Ein Blinder lernt sehen". [Beschreibung von Therapien für Sehstörungen alternativ zu augenheilkundlichen Standard - Methoden, mit einem Beispiel der Selbstheilung eines stark Augen - geschädigten Patienten.]

Padre Pio und eines seiner Wunder. Website - Dokument: http://www.drevermann.de/cms/padre-pio-und-eines-seiner-wunder.html [Ein blind geborenes Mädchen konnte nach einer Begegnung mit Pater Pio sehen trotz weiterhin fehlenden Pupillen.]

Heilung ohne Medizin. Amao, Albert Crotona Verlag: Amerang 2015. Darin "Kapitel 19 Spontanheilung und Placebo-Effekt". [Eine blinde Französin, Madame Bire, mit verkümmerten Sehnerven gewann nach einem Besuch des Wallfahrtsortes Lourdes und Trinken des Wassers der dortigen, bei Gläubigen als heilkräftig geltenden Quelle ihre Sehfähigkeit zurück. Dies berichtet Joseph Murphy in seinem Buch "Power of Your Subconscious Mind". Er hält das Wasser für ein Placebo, das in Verbindung mit Religiosität Körper - eigene Selbstheilungskräfte aktivieren kann.]

 

 

Quellen und Anmerkungen


 

1. Siehe Kapitel "Informationen suchen und beschaffen" und verschiedene Kapitel zu praktischen medizinischen Untersuchungen im Inhaltsverzeichnis der Site "Umwelt und Gesundheit im Test".

 

Zuletzt aktualisiert am 27.04.2018
Impressum

Copyright © by

Christoph Jung
Limburger Str. 73
65611 Brechen

Deutschland

Telephon: 064383317

E - Mail:

Anmerkungen zur Site

Die auf dieser Site wiedergegebenen Inhalte sind nicht als medizinische oder gesundheitliche Beratung zu verstehen! Der Verfasser ist wegen fehlender Fachkompetenz hierzu nicht berechtigt! Es handelt sich lediglich um Informationen, die der Verfasser selbst von anderer Seite erhalten hat, eigene Erfahrungen und um spekulative Vorschläge zur Verbesserung der Pflege von Kranken oder Behinderten.

Hinweise auf dieser Site zu Diagnose - oder Therapie - Möglichkeiten für Pflegende sollten die Konsultation von Ärzt/inn/en und Apotheker/inne/n nicht verzögern oder gar ersetzen! Die Anwendung solcher Möglichkeiten durch Lai/inn/en kann ein erhöhtes Risiko gesundheitsschädlicher Auswirkungen mit sich bringen!

Der Verfasser übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit von in der vorliegenden Site enthaltenen Informationen. Nutzer/innen sollten diese anhand eigener Erkundigungen überprüfen.

Auf dieser Site wiedergegebene Internet - Adressen dienen nur der Bezeichnung von zur Site - Erstellung genutzten Informationsquellen, ohne dass daraus deren inhaltliche Befürwortung seitens des Verfassers abgeleitet werden kann.